Generalversammlung & Führung Bauprojekt «Burggarta» durch Gion A. Caminada

Eine aussergewöhnliche Generalversammlung

Am 20. Juni 2020, einem strahlenden Tag, trafen sich 37 Mitglieder der Wohnbaugenossenschaft Pumera zur Generalversammlung im Dorf Valendas. Eine GV im Juni und nach etlichen Monaten ohne Kontakt stand man sich plötzlich wieder gegenüber und konnte sich persönlich austauschen.

Führung und Besichtigung «Burggarta»

Am Morgen führte Gion A. Caminada und Tommaso Arnaboldi durch das Bauprojekt «Burggarta». Er zeigte eindrücklich auf, dass das Wohnen im «Burggarta» die Wahrnehmung für Jahres- und Tageszeiten und verschiedenen Temperaturzonen schärft. Ebenfalls vermittelte der Architekt, wie die Qualität der Räume und die Lichtführung unser Wohlbefinden beeinflussen. Man konnte sich auf diese anschauliche Weise gedanklich mit dem im Geiste verwandten Bauprojekt Pumera in Almens auseinandersetzen. Das individuelle Empfinden von Raum, Farben und Helligkeit wurde intensiv diskutiert. Anschliessend präsentierte Gion ein überarbeitetes Modell des Bauprojektes Pumera, welches die Umgebung und den ersten Stock im Grundriss der drei Gebäude aufzeigte.

Das ausgezeichnete Mittagessen kochte und servierte Ruth Stucki, Bäuerin in Valendas, mit Hilfe von ihrer Familie in der Mehrzweckhalle. Es herrschte eine angeregte und zufriedene Stimmung.

Generalversammlung

Die anschliessende Versammlung war neben den üblichen Themen, wie Abnahme der Protokolle, der Jahresrechnung, des Jahresberichts, den Revisorenbericht, geprägt vom Interesse der Teilnehmenden.

Nach der detaillierten Einführung von Urs Chiara, Geschäftsführer, zum Projektstand und den drei Herausforderungen (Eigenkapital- Beschaffung, Projektphase und Beschwerde) wurde die Möglichkeit von vertiefenden Fragen rege wahrgenommen. Diskutiert wurde vor allem die zeitliche Verzögerung des Bauprojekts aufgrund der Beschwerde und welche Möglichkeiten zur Begrenzung wahrgenommen werden könnten.
Andreas Haerle vom Vorstand informierte alle Teilnehmenden über die momentan inaktive Begleitgruppe, welche sofort wieder gefragt sein wird, sobald Bedarf besteht. Zudem wird die Webseite der WoGeno Pumera überarbeitet. Er dankte für die freiwillige, fachkundige und konstruktive Unterstützung.

Die Wahlen gingen trotz etlichen Aus- und Neueintritten emotionslos über die Bühne, da die Mehrheit der Rücktretenden nicht anwesend war.
Aus dem Vorstand sind Cornel Ehrler, Lany Giovanoli, Catrin Krüger zurückgetreten und neu sind Jouke Seffinga, Nina Pfaff und Armando Lenz gewählt worden. Es freut den wiedergewählten Vorstand, Andreas Haerle, Sabine Schultze-Heim und Urs Chiara, dass er durch zwei Vertreter/in (Nina und Armando) der jungen Familien ergänzt wurde.

Aus der Baukommission sind Lany Giovanoli und Brigitte Embacher zurückgetreten. Die bisherigen Mitglieder, Urs Meng, Andrea Altherr, Andreas Haerle, Silvia Merk und Adrian Wagner wurden mit Akklamation bestätigt.

Aus der GBK ist Nadia Peverelli zurückgetreten und neu wurde Ruth Dällenbach gewählt.

Die Präsidentin, Sabine Schultze-Heim, dankte allen Mitgliedern für die engagierte Arbeit und konstruktive Zusammenarbeit und freut sich auf ein neues Jahr mit vielen positiven Veränderungen.

Sabine Schultze-Heim

Generalversammlung & Führung Bauprojekt «Burggarta» durch Gion A. Caminada