Fundament für Gründung der Wohnbaugenossenschaft gelegt

Mit der Verabschiedung des Leitbilds und der Statuten wurde an der Mitgliederversammlung des Übergangsvereins am 27. November 2016 das Fundament gelegt für die Gründung der Wohnbaugenossenschaft Pumera. Diese wird am 28. Januar 2017 erfolgen.

Bisher haben sich aus den Reihen der Mitglieder für rund zwei Drittel der geplanten Wohnungen Interessenten gefunden, vornehmlich für Zweieinhalb- bis Dreieinhalb-Zimmer-Wohnungen. Geplant sind indes auch Eineinhalb- und Fünfeinhalb-Zimmer-Wohnungen, und bei Bedarf Atelier-Räume. Das Ziel ist eine ausgewogene soziale und wenn möglich auch funktionale Durchmischung, also Wohnen und stilles Arbeiten nebeneinander. Willkommen sind insbesondere auch Familien mit Kindern.

Dank des regen Interessens verfügt die Wohnbaugenossenschaft Pumera über ausreichend Kapitalzusicherung, um die nächsten Schritte ins Auge zu fassen. Zum einen steht die Prüfung des überarbeiteten Arealplans durch den Kanton an, zum andern die Baurechtsvergabe der knapp 3’000 Quadratmeter grossen Parzelle Pardieni am nördlichen Dorfrand von Almens durch die Gemeindeversammlung von Domleschg.

Weitere Informationen:

 

Fundament für Gründung der Wohnbaugenossenschaft gelegt