Einladung zur Gründung der Wohnbaugenossenschaft Pumera

Seit der Mitgliederversammlung von Ende November gab es zwei inhaltliche Schwerpunkte:

  1. Verfassen des Statutenentwurfs und Prüfung durch den Dachverband der gemeinnützigen Wohnbauträger, das Handelsregisteramt Graubünden und das Bundesamt für Wohnungswesen
  2. Erstellen und Einreichen Arealplans beim Kantonalen Amt für Raumentwicklung (ARE)

Anfangs Dezember 2016 erteilte die Gemeinde an den Architekten Gion A. Caminada den Auftrag, den Arealplan nach Vorgaben des ARE zu erstellen. Ziel war, dies vor Weihnachten zu erreichen, damit der Gemeindevorstand im Januar den Arealplan z. H. des Kantons beschliesst und weiterleitet. Unter Hochdruck und Mithilfe einiger Vorstandsmitglieder gelang die Eingabe am 23.12.2016. Die Gemeinde verdankte diese Fristeinhaltung mit einem Beschluss am 10.01.2017 und gleichzeitiger Einreichung beim Kanton. Der Arealplan liegt nun also beim ARE zur Vorprüfung.

Damit hat der Übergangverein seinen Zweck erfüllt, die Vorbereitungsarbeiten zu leisten zur Gründung einer Wohnbaugenossenschaft. Diese soll am 29. Januar 2017 in Almens gegründet werden. Dies gelang dank den 104 Mitgliedern, die mit 24’133 Franken an ausserordentlichen Beiträgen zusammen mit einer Defizitgarantie einer Stiftung den finanziellen Boden geschaffen haben, der Bereitschaft von Gion A. Caminada, zu einem stark reduzierten Pauschalbetrag eine Projektidee zu entwickeln, sowie deutlich über 1000 Stunden freiwilliger Arbeit aller Vorstands- und Arbeitsgruppenmitglieder.

Wogeno-INFO-11

Einladung zur Gründung der Wohnbaugenossenschaft Pumera